Test SAAL-Fotobuch Professional Line

Juchhu ... ich hatte das Glück und durfte das Saal Professional Line XT-Fotobuch von Saal Digital testen. Der Gutschein beläuft sich auf 100 € - das ist schon ein Wort! Vorab schon mal vielen Dank an Saal für die Ermöglichung dieses Tests, der aber dennoch vollkommen unabhängig ist und nicht geschönt werden soll.

Ich habe mich beim Thema für unseren Urlaub in St. Peter Ording entschieden. Denn gerade hier kommt das von mir gewählte Format 30x21 cm auf glänzendem Fotopapier sehr gut zur Geltung. Nachdem ich schon einmal die Variante mit dem Acryl-Cover gewählt hatte, habe ich dieses Mal komplett Leder (Anthrazit) gewählt. Meiner Meinung nach macht das Leder einen extrem wertigen Eindruck und sieht auch gerade mit dem weißen Eindruck der Schrift extrem edel aus.

 

Die Erstellung des Fotobuchs mit der SAAL-Software verlief reibungslos und auch der Upload der Bilder ging zügig. Meiner Meinung nach ist die Software nicht ganz auf dem Stand der Konkurrenz von CEWE, dafür haben aber die Top-Profi-Fotografen die Möglichkeit, Ihre selbst gestalteten Fotobücher aus Photoshop etc. direkt hochzuladen.


Nach wenigen Tagen kam dann auch schon die Lieferung. Super sicher verpackt und schon beim Auspacken macht es einfach Spaß, das wertige Leder in den Händen zu halten. Alles andere lässt sich dann fast nicht mehr in Worte fassen: Die Farben sind ein Traum, die Qualität der einzelnen Seiten auf extrem hohem Niveau und alle, die sich das Fotobuch bis jetzt angeschaut haben, sind begeistert und verwundert, wie dick doch die einzelnen Seiten sind.

 

Damit Ihr auch einen kleinen Einblick bekommt, hier ein paar Beispielbilder ...

Mein Fazit:

 

100 Euro sind schon eine Menge Geld für ein Fotobuch mit 22 Seiten. Wer aber besonders schöne Bilder hat, die er für die Ewigkeit hervorragend präsentiert haben möchte, oder seinen Lieben ein besonders schönes Geschenk machen möchte, der ist mit diesem Fotobuch bestens beraten. 

 

Und ganz ehrlich: in einem Fotobuch erhalten die Bilder eine vollkommen andere Wertigkeit als auf der Festplatte, wo man sie dann mit Freunden oder Bekannten zwar ganz gut anschauen bzw. austauschen kann, aber gemeinsam zusammenzusitzen und solch ein wunderbares Fotobuch bei einem Glas Wein durchzublättern und in den Erinnerungen zu schwelgen, macht schon besonders viel Freude.

 

Für mich gehört diese Form der Präsentation genauso wie die Entwicklung auf Fotopapier oder als schönes Bild in der Wohnung mittlerweile zum Thema Achtsamkeit. Es ist schlicht und einfach eine Form der Anerkennung und in jedem Bild steckt ja schließlich auch viel Herzblut.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

KONTAKT

WERNER LUKAS

Werner Lukaszewicz

Tel. 01 60 - 45 67 585 

Email: wernerlukasfoto@web.de

© Werner Lukas - authentische Fotografie